Healthcare technology news portal

Die Technologie im Gesundheitswesen verändert die Art und Weise, wie die Gesundheitsversorgung gemessen, bereitgestellt und verwaltet wird. Wenn die Branche mit neuen Herausforderungen konfrontiert wird, helfen diese Lösungen den Verantwortlichen, produktiver zu arbeiten, effektiver zwischen verschiedenen Einrichtungen zusammenzuarbeiten und die Kosten zu kontrollieren. Da die Anforderungen an die Organisationen steigen, kann Technologie Prozesse vereinfachen, Aufgaben automatisieren und Abläufe in einem Umfang rationalisieren, für den menschliche Anstrengungen allein nicht ausreichen. Da Krankenhäuser und Gesundheitssysteme nun wertorientierte Vergütungsmodelle einführen, hilft die Technologie den Fachkräften im Gesundheitswesen, die Qualität der Pflege zu verbessern, besser mit den Patienten zu interagieren und berufliches Burnout zu vermeiden.

Der Einfluss der Technologie im Gesundheitswesen

Die Gesundheitsbranche befindet sich im Umbruch, angetrieben von strengeren Gesetzen, höheren Erwartungen und mehr Möglichkeiten. Krankenhäuser und Gesundheitssysteme versuchen, die Patienten besser zu versorgen und gleichzeitig die Belastung des medizinischen Personals zu verringern. Organisationen und Behörden versuchen, die Ergebnisse zu verbessern, indem sie sich einen umfassenden Überblick über jeden ihrer Kunden verschaffen. Naturwissenschaftliche Einrichtungen versuchen, sichere und wirksame Medikamente schnell auf den Markt zu bringen. Alle diese Gruppen sind bestrebt, ihre Kosten zu kontrollieren.

Technologien im Gesundheitswesen, darunter Sicherheitslösungen, die Cloud, Datenanalyse, künstliche Intelligenz (KI) und Blockchain, helfen Organisationen nicht nur dabei, diese Herausforderungen heute zu meistern, sondern sich auch auf die Anforderungen von morgen vorzubereiten.

Play Video

Künstliche Intelligenz

Mithilfe des maschinellen Lernens kann ein umfassendes Verständnis der Prozesse und Ergebnisse der Gesundheitsversorgung gewonnen werden.

Blockchain-Technologie

Blockchains erhöhen die Transparenz und Sicherheit der übermittelten Informationen.

Die Cloud

Die Ärzte sind optimistisch, dass die Cloud-Technologie dazu beitragen wird, die Qualität der Entscheidungen im Gesundheitswesen zu verbessern.

Interoperabilität

Eine koordinierte Gesundheitstechnologie erleichtert den nahtlosen Datenaustausch und macht die Verwaltung von Patientenakten einfacher.

Warum Brauchen Wir Künstliche Intelligenz In Der Medizin?

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Technologie zur Datenanalyse, die dem neuronalen Netz des Gehirns nachempfunden ist und mehrere Informationsschichten, Algorithmen, Mustervergleiche, Regeln, tiefes Lernen und kognitives Rechnen verwendet.

Vorteile der künstlichen Intelligenz in der Medizin

Werkzeuge, die mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind, können aus großen Datenmengen aussagekräftige Informationen extrahieren und so praktische Erkenntnisse liefern, die in einer Vielzahl von Bereichen von Nutzen sein können.

Sorry, no posts were found.

Bereitstellung wertvoller Informationen über Behandlungsmöglichkeiten

Mithilfe von KI-Technologie können Ärzte Informationen in der unstrukturierten medizinischen Literatur finden, um die medizinische Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Unterstützung der Nutzerbedürfnisse

KI ermöglicht die Suche und Präsentation von Daten und trägt so dazu bei, das Bewusstsein der Nutzer durch den Zugang zu umfassenden Gesundheitsinformationen zu stärken.

Hervorhebung wertvoller Informationen aus Patientendaten

KI-Tools ermöglichen die Suche nach relevanten Patientengeschichten in strukturierten und unstrukturierten medizinischen Unterlagen.

Erkennen von Ähnlichkeiten und Mustern

KI kann die Identifizierung von Mustern vereinfachen, indem sie Forschern hilft, dynamische Patientenkohorten für Forschung und klinische Studien zu erstellen.

Erfahren Sie mehr über künstliche Intelligenz in der Medizin

Bevor künstliche Intelligenz in den 2000er Jahren für die Verarbeitung medizinischer Daten eingesetzt wurde, konnten Vorhersagemodelle im Gesundheitswesen nur eine begrenzte Anzahl von Variablen in gut trainierten medizinischen Daten berücksichtigen. Die heutigen Tools für maschinelles Lernen, die künstliche neuronale Netze zum Erlernen extrem komplexer Zusammenhänge oder Deep-Learning-Technologien verwenden, übertreffen bei medizinischen Aufgaben oft die menschlichen Fähigkeiten. Mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Systeme sind in der Lage, die komplexen Probleme zu lösen, die die moderne klinische Versorgung kennzeichnen.

KI-Technologien wie IBM Watson helfen medizinischen Einrichtungen, Führungskräften und Forschern, Millionen von medizinischen Berichten, Patientenakten, klinischen Studien und medizinischen Fachzeitschriften zu nutzen, um wertvolle Informationen zu gewinnen.

Scroll to top